Bei Interesse an spezifischen Veranstaltungen kontaktieren Sie mich bitte direkt.

 

Aktuelle Veranstaltungen und Veröffentlichungen

 

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Dr. Marshall Rosenberg
03. September 2018, 10-16:30 Uhr in Ahnatal bei Kassel
Anbieter: Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Wiesbaden
Mehr Informationen und Anmeldung hier

  ____________________________________________

Arbeitserleichterung durch zielorientierte Kommunikation: GFK nach Dr. Marshall Rosenberg
18. September 2018, 9-16:30 Uhr.
Anbieter: Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Hamburg
Mehr Informationen und Anmeldung hier

 


Veröffentlichungen

Michalski, Ulrike (2016): Laudatio auf die Angst. Ein unterschätztes Gefühl In: Empathische Zeit, 14, 24-25

Michalski et al. (2017) Erlebnis Inszenierte Digitale Moderation: Wertschätzende Partizipation in großen Gruppen
in C. Zanger (Hrsg.) Events und Erlebnis. Stand und Perspektiven der Eventforschung (S. 263-285). Heidelberg: Springer-Gabler Verlag
ISBN 978-3-658-19236-5

Michalski, Ulrike (2016): Augenhöhe in der Arbeitswelt – mit GFK!? In: Empathische Zeit, 8, 31-33

Michalski, Ulrike (2014): Gewaltfreie Kommunikation in der Organisationsentwicklung. In: Ingmar Maurer (Hg.):  Organisationsentwicklung. Konzepte und Anregungen für prozessorientierte Beratung. Unter Mitarbeit von Brigitte Hoemberg, Thomas Kempf, Uta Langer, Ulrike Michalski, Maria Theresia Neuhauser, Beatrix Terjung und Thomas Wade. 1., Aufl. Marburg: Tectum (Frankfurter Schriften zur Beratung in der Arbeitswelt, 2), S. 169–218.
ISBN 978-3-8288-3449-1

 


Vergangene Veranstaltungen

 

1. Symposium GFK & Wissenschaft
Freitag, 29.06.2018, an der Pädagogischen Hochschule Weingarten
Organisation & Leitung: Prof. Dr. Gregor Lang-Wojtasik und Ulrike Michalski

GFK, die Wissen schafft, GFK UND Wissenschaft! – dazu möchten wir einen übergeordneten Rahmen aufbauen: zur Strukturierung der unterschiedlichen Zugänge, als Beheimatung für Forschung, um voneinander leichter zu wissen und partizipierend lernen zu können.
Nach einem ersten Workshop auf der Tagung des Fachverbands Gewaltfreie Kommunikation im Sommer 2017 in Stuttgart und einem kurzen Artikel über unser Anliegen in der Empathischen Zeit 03-2017, wird es nun konkreter:
Zielsetzung ist sowohl das Nachdenken über eine erste „GFK-Kern-Theorie“, als auch ein Austausch über mögliche zugehörige Forschungsfelder, die sich in den verschiedenen Disziplinen wiederfinden und systematisch aufeinander bezogen werden können. Kurz: wir wollen den Standort der GFK im wissenschaftlichen Kontext ausloten um diesen als Ausgangspunkt für weitere Vernetzung und Arbeit nutzen zu können.

Informationen und Anmeldung hier

  ____________________________________________

 

Workshop: "GFK in meiner Arbeitswelt?!"
Samstag, 09. Juni 2018, Zollhaus bei Hahnstätten (Nähe Limburg): 4. Tag zur GFK

Mit GFK wird assoziiert, dass es um „Menschliches“ geht, um Verbindung und Miteinander. Doch soll die Anwendung auch in meiner Arbeitswelt erfolgen – und wenn ja, wie kann sie gelingen? Welche Themen gibt es in meiner eigenen Arbeitswelt und wie könnte da die GFK weiterhelfen? In diesem Workshop schauen wir nach eigenen Fallbeispielen und wollen kleine Mehrwerte zum Mitnehmen generieren.

  ____________________________________________

 

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Dr. Marshall Rosenberg
16. Mai 2018, 10-16:30 Uhr.
Anbieter: Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Hamburg

 

  ____________________________________________

Workshop: "GFK und Qualitätssicherung"
10 Jahr D-A-C-H e.V. "Das Erreichte feiern und Zukunft gestalten"
08. April 2018, 10:30 - 12:00 Uhr.
Anbieter: D-A-CH deutsch sprechender Gruppen für Gewaltfreie Kommunikation e. V.

Qualitätssicherung ist auf vielen Gebieten selbstverständlich. Wie steht es damit bei der GFK für die Trainer-Qualifizierung? In diesem Workshop möchten wir die existierenden Qualifizierungen auf die zugrundeliegenden Anliegen und die eingesetzten Strategien hin beleuchten und einen Blick über den Zaun in die Qualitätssicherung naher Bereiche wie Mediation oder personzentrierte Beratung werfen.

  ____________________________________________

Workshop: "Scrum und GFK"
10 Jahr D-A-C-H e.V. "Das Erreichte feiern und Zukunft gestalten"

07. April 2018, 14:30 - 18:00 Uhr.
Anbieter: D-A-CH deutsch sprechender Gruppen für Gewaltfreie Kommunikation e. V.

Viel Zeit verbringen wir dort, wo Gefühle vermeintlich nichts zu suchen haben: in unseren Arbeitswelten. Doch Arbeitswelten wandeln sich. So ist im Projektmanagement zur Zeit Scrum als Agiles Projektmanagement in vieler Munde. Ein Format, das durch GFK seinen vollen Mehrwert entfalten kann. Der Workshop ist für alle, die Agilität/ Scrum und die Verbindungen zur GFK kennenlernen wollen.

Mehr Informationen und Anmeldung hier

____________________________________________

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Dr. Marshall Rosenberg

05. März 2018, 10-16:30 Uhr.
Anbieter: Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Wiesbaden

____________________________________________

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Dr. Marshall Rosenberg

27. Februar 2018, 10-16:30 Uhr.
Anbieter: Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Hamburg

  ____________________________________________

Vortrag/ "Kamingespräch":
Thema: „Zielorientierte Kommunikation?!“

29. September 2017, 17:30 Uhr.
Anbieter: Caritasverband Frankfurt e.V. für MieterInnen des Lebenshaus St. Leonhard
…warum knirscht es eigentlich so oft im menschlichen Miteinander? An diesem Abend geht es rund um unsere Kommunikation:
Was sind die Grundlagen von Kommunikation und woran liegt es, dass es oft nicht so recht gelingt mit den Kindern, dem Partner oder auch den Nachbarn?    
Wie kann ich es gestalten, zielorientiert und einfühlsam meine Anliegen und die von anderen zu unterstützen?
In meinem Vortrag werde ich zeigen und erlebbar machen wie Kommunikation „funktioniert“ – und wie wir sie in unserem und dem Sinne des jeweiligen Gegenübers gestalten können.

  ____________________________________________

Deeskalation und Eskalation – ein praxisbezogenes Training
12. September 2017, 10-16:30 Uhr.
In diesem Seminar wird der Teilnehmer zu eventuell auftretenden Gewaltsituationen im Arbeitsalltag sensibilisiert.
Hierzu werden die Grundmechanismen von Aggression und sich eventuell daraus ergebender Gewalt beleuchtet. Anhand persönlicher Beispiele werden Handlungsmöglichkeiten in kritischen Situationen erarbeitet. Anbieter: Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

  ____________________________________________

Einführungsseminar:
Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Dr. Marshall Rosenberg
12. September 2017, 10-16:30 Uhr.
Anbieter: Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

  ____________________________________________

Einführungsseminar:
Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Dr. Marshall Rosenberg

26. Juli 2017, 10-16:30 Uhr.
Anbieter: Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

  ____________________________________________

Workshop:
GFK, die Wissen schafft. GFK UND Wissenschaft?

(gemeinsamer WS mit Prof. Dr. Dr. Gregor Lang-Wojtasik)

Samstag, 24. Juni 2017, Stuttgart: 3. Fachtagung des Fachverbands Gewaltfreie Kommunikation "(R)Evolution durch Empathie – Von der Macht des Miteinanders"

31 Jahre GFK in Deutschland: Die Anzahl an GFK-Büchern und -Seminaren sind Zeugnis gewachsener Verbreitung. An verschiedenen Stellen wird auf Erfolge durch die Arbeit mit GFK hingewiesen – Aufbau von Giraffenschulen, GFK-basierte Mediationen im internationalen Kontext, die Anwendung in Unternehmen und Organisationen sowie die generell angenommene Kraft sozialer Transformation durch GFK. Aus unserer Arbeit an der Hochschule/ in der Versorgungswirtschaft wissen wir um die subjektiv wahrgenommenen Veränderungen von Kolleg*innen sowie die Reflexion eigener Positionierungen jenseits angenommener Rollenerwartungen.
Jenseits all unserer Alltagserfahrungen glauben wir, dass es Zeit ist für wissenschaftliche Fundierung. Warum?
Wir möchten eine hilfreiche Grundlage für Lernen und Entwicklung bilden, indem wir verstehen, was in welchen Kontexten wie wirken kann. Wir möchten an bereits bestehende Erkenntniskontexte anknüpfen (z.B. lerntheoretische, anthropologische usw. Theorien) sowie über Chancen und Grenzen objektiver Mess- und Beschreibbarkeit veränderter Haltungen und Einstellungen nachdenken.
Viele von uns sind mit der GFK in den Bereichen Bildung (wie Kindergärten, Schulen, Universitäten), Arbeitswelt (wie Coaching, Mediation, Organisationsentwicklung) oder Familie (Paarbeziehungen, Erziehung) unterwegs. – All diese praktischen Anwendungsbereiche können für wissenschaftliche Analysen herangezogen werden und können – je nach Teilnehmendeninteresse im Workshop relevant werden.

Mehr Informationen finden Sie hier

  ____________________________________________

Vortrag:
GFK in der Arbeitswelt?!

Samstag, 10. Juni 2017, Zollhaus bei Hahnstätten: 1. Tag zur GFK

GFK in der Arbeitswelt?! Zwischen „Wertschätzungswahn“ und Leistungsanreizen, mitten drin im „Wandel der Arbeitswelt“: Wir werfen einen Blick darauf, wie die GFK anschlussfähig sein kann oder ist, wann sie die Arbeitswelt klarer und leichter machen kann, wie unsere jeweiligen Realitäten und wie der Transfer der GFK in unsere Arbeitswelten im Sinne eines Mehrwerts aussehen kann

Mehr Informationen hier

  ____________________________________________

Einführungsseminar:
Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Dr. Marshall Rosenberg

26. Januar 2017, 10-16:30 Uhr.
Anbieter: Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

____________________________________________

Fachbeitrag auf Fachtagung "Events und Erlebnis" der TU Chemnitz:
Erlebnis Inszenierte Digitale Moderation: Wertschätzende Partizipation in großen Gruppen

Freitag, 28. Oktober 2016, 10-17 Uhr,Chemnitz

Inszenierte Digitale Moderation unterstützt wertschätzende Partizipation. Sie ermöglicht auch sehr großen und über verschiedene Standorte verteilten Gruppen den Einsatz und Erfolg bewährter Moderationstechniken. In unserer Präsentation zeigen wir Praxisbeispiele und ermöglichen allen Teilnehmern durch aktives Beteiligen das Erleben Inszenierter Digitaler Moderation.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

 ____________________________________________

 

Vortrag:
Augenhöhe in der Arbeitswelt? - Wie soll das denn funktionieren?

Samstag, 24. September 2016, Köln: 2. GFK-Tag Köln

Arbeiten auf Augenhöhe, Führung 4.0, Empathic Leadership … unsere Arbeitswelt (war und) ist im Wandel. Es prallen alte und neue Vorstellungen von Arbeitswelten aufeinander, mal lauter (der wahrgenommene Werte- und Klarheitsverfall) mal leiser (innere Kündigung, Zunahme psychischer Erkrankungen). Mit dem Bedürfnis-Blick der GFK betrachten wir die Hintergründe und ermöglichen Synthesen, die Entwicklung möglich machen.

Weitere Informationen hier.

____________________________________________

Vortrag:
GFK in der Arbeitswelt?!

Samstag, 25. Juni 2016, Zollhaus bei Hahnstätten: 2. Tag zur GFK

„Gewaltfreie Kommunikation – schön und gut: da, wo es um Beziehungen geht. Aber in der Arbeitswelt? Da geht es doch um sachliche Anliegen.“ Stimmt das wirklich so? Wir schauen näher hin: Was sind oft Gründe für arbeitsweltliche Konflikte, schwierige Situationen und „schlechtes“ Klima? Und darauf aufbauend: Wie kann dabei GFK unseren Arbeitsalltag klarer und leichter machen? Ziel ist der persönliche Transfer an je einem individuellen Beispiel, so dass jeder etwas mitnehmen kann.

Weitere Informationen hier.

____________________________________________

Vortrag:
GFK in der Organisationsentwicklung

Samstag, 27. Juni 2015, Zollhaus bei Hahnstätten: 1. Tag zur GFK

Mit Organisationen – also Ämtern, Institutionen und Unternehmen – haben wir es alle zu tun: Das fängt im Kindergarten an, setzt sich in der Schule fort und flankiert unser ganzes Leben. Organisationen haben dabei verschiedene Lebensphasen, genau wie wir Menschen. Wie diese aussehen und wie eine gute Entwicklung gestaltet werden kann – dem können sich die Teilnehmenden hier mit der Brille der GFK widmen.

____________________________________________

Einführungsseminar:
Systemisches Konsensieren --  Gruppenentscheidungen 2.0

Montag, 11. Mai 2015, 10-17 Uhr, im Social Impact Lab in Frankfurt (Nähe Bockenheimer Depot)

Gruppenentscheidungen gewinnen in der Arbeitswelt an Bedeutung.
Das "Entscheiden von Vorgesetzten" ist zunehmend nicht mehr anschlussfähig.
Nur: wie gelingen partizipative Prozesse ohne endlose und Organisations-lähmende Debatten?

Eine Antwort kann Systemisches Konsensieren sein. Kurz gesagt:
Diese Methode führt zu Entscheidungen mit dem geringsten Widerstand in einer Gruppe -- und damit zu Entscheidungen mit der höchsten Akzeptanz.

Systemisches Konsensieren arbeitet mit einfachen und verständlichen Regeln und Mechanismen und schlägt den Nachteilen der meisten derzeit angewandten Entscheidungsverfahren in Gruppen ein Schnippchen. Seine Anwendung fördert Beteiligung und Gemeinschaft, denn statt zu einem Kampf gegeneinander führt es zu einem Miteinander bei der Lösungssuche - und das ohne moralische Appelle oder Regeln.

Das Seminar wird geleitet von Markus Castro und Adela Mahling.
Mehr Informationen auf der Webseite des Events.

Seminarkosten: 100,- EUR, Mindestteilnehmeranzahl 8
Anmeldungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr Informationen hier

____________________________________________

Einführungsseminar:
Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Dr. Marshall Rosenberg

20. Mai 2015, 10-16:30 Uhr.
Anbieter: Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

 ____________________________________________

Übungsgruppe
"Zielorientierte Kommunikation*
(6-teilig)

Ab Montag, 16. März 2015, sechs Termine in Folge (Ausnahme: Ostermontag), jeweils von 18:30-21 Uhr (AWO-Raum, Falltorstr. 18a) weitere Termine: 23.03.,30.03., 13.04., 20.04., 27.04.2015

Inhalte sind die Elemente der Zielorientierten Kommunikation, zu denen wir gemeinsam vertiefend üben. Es geht es um das Einüben der einzelnen Schritte im Transfer auf unseren Alltag.

Kursgebühr 200,-€
Anmeldung per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

*Zielorientierte Kommunikation beinhaltet hauptsächlich die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Flankierend ergänzt durch das Innere Team (Schulz von Thun), Themenzentrierte Interaktion (Ruth Cohn) und den Personzentrierten Ansatz (Carl Rogers).

 ____________________________________________

Info- und Erlebnisabend: „Zielorientierte Kommunikation“

Donnerstag, 09.Oktober 2014 um 19:30 Uhr
(Paulinum, Friedberger Warte)

Warum knirscht es eigentlich so oft im menschlichen Miteinander? An diesem Abend geht es rund um unsere Kommunikation: Was sind die Grundlagen von Kommunikation und woran liegt es, dass es oft nicht so recht gelingt mit den Kindern, dem Partner und auch den Arbeitskollegen? Wie kann ich es gestalten, zielorientiert und einfühlsam mein Anliegen und die von anderen zu unterstützen? Im Zentrum steht dabei der Ansatz der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg. Und wer Lust hat auf mehr – am folgenden Wochenende findet gleich ein Seminar dazu statt.

Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

____________________________________________

Grundlagenworkshop "Zielorientierte Kommunikation“

1./2. November (Sa/So) jeweils 10 – 17 Uhr
(Paulinum, Friedberger Warte)

An diesen zwei Tagen werden wir anhand je eigener Beispiele die Haltung und Grundlagen der Zielorientierten Kommunikation (mit den Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation) einüben. Ein Kurs zum Schnuppern und mehr.
Kursgebühr 180,-€
Anmeldung per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

____________________________________________

10-tägiges Aufbauseminar "Zielorientierte Kommunikation"

05.12.2014-15.03.2015
(Paulinum, Friedberger Warte)

Der Grundlagenkurs hat Ihnen Geschmack gemacht auf mehr:
Sie wollen Ihre Beziehungen tiefer und zugleich zielorientierter gestalten? Oder Sie wollten schon lange die Gewaltfreie Kommunikation intensiv kennen und üben lernen? In diesem Aufbauseminar werden wir anhand von Themenschwerpunkten die einzelnen Schritte gehen, persönliche Transformationen beginnen und den Transfer in unseren Lebensalltag einüben – sei es im Beruf oder im Privaten.

05./06.12.2014 (Fr/ Sa) 16-20/ 10-17 Uhr
16./17./18.01.2015 (Fr-So)16-20/ 10-18/ 10-13 Uhr
13./14.02.2015 (Fr/ Sa) 16-20/ 10-17 Uhr
13./14./15.03.2015 (Fr-So) 16-20/ 10-18/ 10-13 Uhr

Kursgebühr 680,-€
Anmeldung per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

____________________________________________

Übungsgruppe "Zielorientierte Kommunikation (10-teilig)

Ab Montag, 10. November 2014 zehn Termine, jeweils von 18-20 Uhr
(Paulinum, Friedberger Warte)

weitere Termine: 17.11.,24.11., 08.12., 15.12., 22.12., 12.01., 19.01., 26.01., 02.02
Über einen Zeitraum von 3 Monaten werden wir im Schutz einer festen Gruppe Elemente der Zielorientierten Kommunikation gemeinsam üben. Dabei geht es um das Einüben der einzelnen Schritte, als auch den Transfer auf unseren Alltag.

Kursgebühr 150,-€
Anmeldung per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

____________________________________________

Info- und Erlebnisabend: „Zielorientierte Kommunikation“

Donnerstag, 20.März 2014 um 19:30 Uhr
(Paulinum, Friedberger Warte)

Wie kann ich einfühlsam und zielorientiert meine Anliegen und die von anderen unterstützen? An diesem Abend gibt es einen Vorgeschmack auf den Ansatz der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg und das Modell des Inneren Teams von Schulz von Thun. Und wer Lust hat auf mehr – es gibt Bücher für den Bezug in den Alltag, sei dies Familie, Job oder Beziehung (Büchertisch der Buchhandlung Schutt).

____________________________________________

Grundlagenworkshop: „Zielorientierte Kommunikation“

Sa, 22.März 2014 (10-17 Uhr) und So, (10-16 Uhr)
(Paulinum, Friedberger Warte)

An zwei Tagen werden wir anhand je eigener Beispiele die Haltung und Grundlagen der zielorientierten Kommunikation /GFK einüben. Ein Kurs zum Schnuppern und mehr.

____________________________________________

Konflikte in der Arbeitswelt
25.03.2014 (9-12 Uhr) - Frauenbildungswoche Aachen

Inhalt:
Hat sich Ihr „bewährtes“ Verhalten in manchen Konflikten noch immer nicht bewährt? Haben Sie eine Idee, warum Sie dennoch daran festhalten? ... Lust auf Veränderung? Nach einem klärendenden Betrachten werden in kleinen Übungen neue Verhaltensweisen erprobt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

____________________________________________

Grundlagenworkshop: „Zielorientierte Kommunikation“

An fünf Abenden werden wir anhand je eigener Beispiele die Haltung und Grundlagen der Zielorientierten Kommunikation / GFK einüben. Ein Kurs zum Schnuppern und mehr.

1.    Mittwoch, 11.12.2013
2.    Mittwoch, 18.12.2013
3.    Montag, 13.01.2014
4.    Montag, 20.01.2014
5.    Montag, 27.01.2014

Ort: Falltorstr. 18a

Kursgebühr 60,-€ p.P.

____________________________________________

Neues Seminar:
Begegnung mit Kopf, Herz und Tanz: Zielorientierte Kommunikation und Tango
24.-26.01.2014, Frankfurt

Haben Sie sich schon einmal gefragt ...
... wie Kommunikation besser gelingen kann?
... was für eine besondere kommunikative Qualität im Tango stecken kann?
... wie Kommunikation mit und ohne Worte besser gelingen kann?

Dann könnte unser Workshop für Sie interessant sein.

Ein Wochenende lang steht die Begegnung miteinander im Zentrum:
verbal mittels Gewaltfreier Kommunikation (GFK) und non-verbal im Tango Argentino.

GFK und Tango Argentino fördern unsere innere Beweglichkeit. Und neben dem Spaß beim Tun ergeben sich neue Perspektiven und Handlungsräume für unsere zwischenmenschlichen Beziehungen, die die Grundlage für gutes Miteinander bilden. Und zwar für unsere inneren Selbstgespräche, unsere privaten Beziehungen und unseren Berufsalltag.

Haben Sie Lust alleine oder als Paar dabei zu sein?
Wir freuen uns!

Ein gemeinsames Seminar von Dirk Steinkamp und Ulrike Michalski.

Kursgebühr 280,- bis 14.12., danach 320,- EUR. Anmeldeschluss: 04.01.2014

 ____________________________________________

Info- und Erlebnisabend: „Zielorientierte Kommunikation“

Donnerstag, 17.Oktober 2013 um 19:30 Uhr

(Paulinum, Friedberger Warte)

Wie kann ich einfühlsam und zielorientiert meine Anliegen und die von anderen unterstützen? An diesem Abend gibt es einen Vorgeschmack auf den Ansatz der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg. Und wer Lust hat auf mehr – es gibt Bücher für den Bezug in den Alltag, sei dies Familie, Job oder Beziehung (Büchertisch der Buchhandlung Schutt).

 ____________________________________________

Einführung in die Zielorientierte Kommunikation ... 2 Termine in Frankfurt
Auf Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg.

1) Freitag, 26.07. (18-21 Uhr) und Samstag, 28.07.2013 (10-17 Uhr)
(2) Freitag, 02.08. (18-21 Uhr) und Samstag, 03.08.2013 (10-17 Uhr)

Endlich ist es soweit: Ich biete einen öffentlichen Einführungskurs in die Zielorientierte Kommunikation an. Inhalte sind natürlich die 4 Schritte der GFK und ein erster Einblick in die Wolf- und Giraffensprache.
Schwerpunkt wird unsere innere Kommunikation sein, um mehr Klarheit über unsere situativen Ziele zu ermöglichen. Wenn mir mein aktuelles Anliegen klar ist kann ich mich dafür einsetzen ohne andere verantwortlich zu machen.
Es geht darum Verhaltensräume zu erweitern und neue Wege möglich zu machen.

Die Seminargebühr liegt -- in individueller Entscheidung dessen, was möglich ist -- zwischen 80,- und 250,- EUR.
Dies beinhaltet die Seminarunterlagen, Getränke und Snacks.

 ____________________________________________

Konflikte in der Arbeitswelt
24.04.2013 (9-12 Uhr) - Frauenbildungswoche Aachen

Inhalt:
Hat sich Ihr „bewährtes“ Verhalten in manchen Konflikten noch immer nicht bewährt? Haben Sie eine Idee, warum Sie dennoch daran festhalten? ... Lust auf Veränderung? In kleinen Übungen werden neue Verhaltensweisen erprobt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 ____________________________________________

                                 
Am Dienstag, den 15.01.2012 um 18:30 Uhr ist es in Frankfurt soweit:
Der erste von sieben Abenden, an denen wir uns uns dem widmen, was unser je eigenes Leben verschönert. Und zwar so, dass es nicht beim Träumen bleibt. Nicht umsonst heißt unser Motto: Vom Traum zum Plan; und ab ins Leben!

Was macht Sie in Ihrem Leben glücklicher?

Wollen Sie endlich mit dem Malen anfangen?
Wollten Sie schon immer nach China, und haben es nie wirklich probiert?
Oder ist im neuen Jahr endlich das Studium, der Sport oder das Abnehmen dran?

Was es auch ist - mit unserem Seminar schaffen Sie es, Herzenswünsche zum und ins Leben zu bringen. Wie? Wir hören gemeinsam hin was Ihre Ziele sind und planen die Umsetzung Schritt für Schritt.
Und dann sind wir gemeinsam auf dem Weg der tatsächlichen Umsetzung.
...mit der Gruppe als gemeinsames Unterstützer-Netzwerk, denn "Isolation is a dreamkiller!" (Barbara Sher).

Das Seminar besteht aus 7 Terminen:
(1) Dienstag, 15.01.2013, 18:30-21:30 Uhr
(2) Dienstag, 22.01.2013, 18:30-21:30 Uhr
(3) Dienstag, 29.01.2013, 18:30-21:30 Uhr
(4) Freitag, 01.02.2013 (Ideenparty) 19:00 Uhr - ca. 22 Uhr
(5) Dienstag, 05.02.2013, 18:30-21:30 Uhr
(6) Dienstag, 12.02.2013, 18:30-21:30 Uhr
(7) Dienstag, 26.02.2013, 18:30-21:30 Uhr

Was Sie alleine nicht schaffen, wird mit Hilfe unserer Gruppe gelingen.
Ihre Verbündete werden sie begleiten, Ihre Termine einzuhalten und Ihr Ziel weiter zu verfolgen.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Susanna Lopez Kostka & Ulrike Michalski (Zertifizierter Barbara Sher Coach)

Die Seminargebühr beträgt 395,- EUR (inkl. 19% USt.) für das Seminar, die Unterlagen, jeweils einen Abendimbiss und ausgewählte Getränke.

____________________________________________

Gesprächsführung und Gruppenleitung im Seminar
01.03.2013 (18-21 Uhr) - 02.03.2013 (9-17 Uhr)

Inhalte:
Gesprächsführung und Gruppenleitung lädt dazu ein, mich mit meinen Werten auseinanderzusetzen.
Wie ist meine Identität in der Leitungsrolle?
Welche Werte bringe ich mit ein?
Wir widmen uns dem Thema, indem wir genauer hinschauen:
Wie geht es mir in der Rolle geführt zu werden?
Wie geht es mir in der Rolle zu führen?
Wie sehen meine Bedürfnisse aus, wie die der anderen?
Was brauche ich, um gut leiten zu können?
Ziel ist es, ein je persönliches Schema als "roten Faden", zu finden und/ oder zu überprüfen, der zur Planung und Durchführung von Gruppenleitung herangezogen werden kann.
In das Seminar fließen Grundlagen der Themenzentrierten Interaktion (Ruth Cohn), Personzentrierte Beratung (Carl Rogers) und Gewaltfreie Kommunikation (Marshall Rosenberg) ein.
Inhalt

    Grundlagen und Reflexion von Gruppenprozessen
    Grundlagen der Themenzentrierten Interaktion
    Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation
    Klärung der je eigenen Werte und Normen im Gruppengeschehen
    Übungen und Arbeiten in Kleingruppen
    Planungs- und Reflexionshilfen für Gruppenleitung